Am 17. November 2017 hatten wir zu einem "Englischen Abend" eingeladen. Dabei ging es einfach darum, die Fahrt vom Mai in den S├╝den Englands noch einmal in Form von Bildern zu betrachten. Dazu hatten wir im B├╝rgerhaus unseren Beamer, Tische und St├╝hle aufgestellt. Das Motto des Abends lautete: "Zwischen Steinen, Kathedralen und Blub├╝schen". Die "Blub├╝sche" waren absichtlich falsch und eingedeutscht geschrieben worden, weil diese w├Ąhrend der Fahrt immer mal wieder eingedeutscht zur Sprache kamen. Zwei Exemplare dieses Gew├Ąchses standen auch auf dem Tisch unter der Leinwand.

Das B├╝rgerhaus war gut gef├╝llt, dabei waren nicht nur die gekommen, die an der Fahrt┬á teilgenommen hatten, sondern auch andere Interessierte, die wissen wollten, wie unsere Fahrt verlaufen war und was wir alles gesehen hatten. Wir begannen nicht mit der Bilderschau bevor nicht unsere Pizzabestellung abgeschickt worden war. Die belegten Teigkreise sollten so fr├╝h wie m├Âglich in Vieselbach in den Ofen geschoben werden, denn in einer Pause wollten wir uns┬á damit st├Ąrken.

Nach diese Pizza-St├Ąrkung ging die Bilderreise weiter. Dabei gab es viele Kathedralen und Geb├Ąude in unterschiedlichen s├╝denglischen St├Ądten zu sehen, nat├╝rlich auch Ansichten von Stonehenge, dem steinzeitlichen Steinkreis. Wir hatten auch in London so Einiges gesehen, wie die Wachabl├Âsung vor dem Buckingham Palast, Museen, das Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds oder die Probe zur Geburtstagsparade der Queen. Dies alles und noch viel mehr lief auf der Leinwand zun├Ąchst in Bildern und sp├Ąter auch als Film ab. Der Abend verging wie im Fluge und mit Erinnerungen an die Fahrt ging er auch sp├Ąter seinem Ende entgegen.