Ein kombinierter Arbeitseinsatz fand am 12. Juni 2018 statt. Während der letzten Versammlung hatten wir diesen Termin festgelegt, um dringende Arbeiten am Weinhang zu erledigen und gleichzeitig den Maibaum abzuschmücken. Der Wein war bei günstiger Witterung mächtig in die Breite gegangen - besser gesagt, die Triebe in die Länge. Außerdem musste dringend ausgedünnt werden, um einigermaßen Ertrag zu erhalten. Schon hingen die jungen Trauben dicht an dicht.

Weinhang vor dem VerschnittWeinhang nach dem Verschnitt

Nach dem Verschnitt sah der Hang schon recht ansehnlich aus. Nur die Minze musste zurückgeschnitten werden. Für sie hatten wir uns etwas Besonderes überlegt.

Unterdessen ging es ein Stück die Straße hinunter dem Maibaum an den Kragen. Seit Ende April hing der Maikranz nun schon am "Baum" und das Grünzeug war längst zum Braunzeug geworden.

Abschmücken des MaibaumsAbschmücken des MaibaumsAbschmücken des MaibaumsAbschmücken des MaibaumsAbschmücken des Maibaums

Nachdem der Baum flachgelegt worden war, ging es an den einst mühsam gebundenen Kranz und seine braune Tracht. Die bunten Bänder wurden abgeknotet und aufgewickelt, während der biologisch abbaubare Teil in der Biotonne versank. Als die Tonne mit Verweigerung drohte, da sie übervoll war, wurde sie kurzerhand drangsaliert - und schwupp, passte der Rest auch noch hinein.

Abschmücken des MaibaumsAbschmücken des Maibaums

Die vom Weinhang geerntete Minze banden wir zusammen und hängten sie zum Trocknen in die Bank am Bürgerhaus - somit war die Minzebank ins Leben gerufen worden.

Minzebank