Beitragsseiten

 

Nach etwa zwanzig Minuten Fahrt rollten wir auf ein Nebengleis und warteten dort auf den uns entgegen kommenden Zug. Laut pfeifend und dampfend nÀherte er sich schon bald. Als er uns passiert hatte, setzte sich auch unser Zug wieder in Bewegung.

Cranzahl, unser nĂ€chstes Ziel, hatten wir um 11.18 Uhr pĂŒnktlich erreicht. Wir stiegen aus und setzten unseren Ausflug zu Fuß fort. Jetzt gingen wir durch das kleine StĂ€dtchen und durchquerten eine Senke. Von Schnee war hier ringsum nichts mehr zu sehen.

Nach fĂŒnfzehn Minuten gemĂŒtlichem Spaziergang hatten wir das Ziel in Cranzahl erreicht, das RĂ€uchermann Museum.

In der Ausstellung waren abertausende verschieden RĂ€uchermĂ€nnchen und -frauchen ausgestellt, alle erdenklichen Tiere, die rauchten aber auch HĂ€user, Öfen und alles Mögliche. Das Hauptmaterial, aus dem die Figuren hergestellt wurden, war natĂŒrlich Holz. Es gab aber auch Blech-Raucher. Nach dem Rundgang konnte man sich noch das eine oder andere Souvenir im Museumsladen aussuchen und mit nach Hause nehmen.

Nachdem wir uns von den freundlichen Mitarbeitern des Museums verabschiedet hatten, war es nicht weit bis zu der Stelle, an der der Bus auf uns wartete.. Von hier war es nur eine halbe Stunde Fahrt bis nach Schwarzenberg, dem letzten Tagesziel fĂŒr heute.