Straßenfest in der Schmette (Latschengasse) am 8. Juli 2006

 

 

Die Vorbereitungen des Straßenfestes in der Schmette, am 7. Juli, gestalteten sich denkbar einfach: Zwei arbeiten und der Rest guckt ob es richtig gemacht wird.

 

 

 

In diesem Jahr rückte das Straßenfest in der "Latschengasse" etwas nach vorn. Rauchs bzw. Webers und Mauls öffneten ihre Tore.

 

 

 

 

 

Aber nicht nur das Tor zur Straße, sondern auch das Tor zur Scheune war geöffnet, wo ein Fernseher stand und drei Tore der deutschen Mannschaft beim Spiel um den dritten Platz der Fußball-WM gegen Portugal zeigte. Allerdings schoss Portugal auch eins ...

 

... was aber die gute Stimmung keineswegs trübte. An der Bar bei Mauls gab es Getränke, um den Sieg und das Straßenfest zu feiern.

 

 

 

 

 

Jung und alt saßen gemeinsam an Tischen, knetschten ausgiebig...

 

 

 

 

 

 

 

... und erlebten einen gemütlichen Abend, während die Flammen eines Holzes die Häuserfassaden der Schmette beleuchtete...

 

 

 

 

... und so selbst Übersiebzigjährige zum schwingen des Tanzbeins animierte.

 

 

 

 

 

 

Manche der Gäste verbrachten die Zeit im Zelt ...

 

 

 

 

 

 

 

 

... während andere sich auf dem Gehweg vergnügten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das "komplette Bürgerhaus" blieb bis der Morgen bereits graute und wurde wieder zurück getragen.

 

 

 

 

 

Bild 1: Hartmut Franke