Ostereiersuchen am Ostermontag, dem 24. März 2008

 

 

Ja, auch in diesem Jahr versteckte der Ortsosterhase, vielmehr der Ortsb√ľrgermeister, Egon Angelroth, Ostereier f√ľr die noch nicht wahlberechtigten Hochstedter Knirpse. Das Osttereiersuchen veranstaltet vom Ortsb√ľrgermeister und dem Ortschaftsrat ist bei uns schon l√§ngst zur Tradition geworden.

Unterst√ľtzung kam vom Jugendklub und dem Heimatverein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Oberaufsicht hatte jedoch der Gemeindehase, der dem Verstecken und späteren Suchen von seiner erhöhten Position aus zusah.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In diesem Jahr war es so, dass es den eigentlich zu Weihnachten erwarteten Schnee nun zum Osterfest gab. Deshalb lagen Schokoladenosterhasen und Ostereier diesmal auch gut gek√ľhlt aber unter strahlend blauem Himmel.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die versammelte Kindermannschaft stand schon in den Startlöchern und konnte es kaum erwarten, dass es endlich losging.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Schnell wurden die K√∂rbe f√ľr die erhoffte Beute geschnappt...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
... und dann ging das Rennen los.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Flei√üig und vor allen Dingen gr√ľndlich wurde im gesamten Hofgel√§nde des B√ľrgerhauses nach S√ľ√üigkeiten und Eiern gefahndet.
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

Sobald ein Ziel anvisiert war, gab es kein Entrinnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

W√§hrend das junge Gem√ľse suchte standen die √§lteren Semester bei einem hei√üen T√§sschen Kaffee zusammen und sahen dem Treiben zu.