Am 10. Juli 2011 hatte die Kirchengemeinde zu einem Termin in die Hochstedter Kirche eingeladen. Ein Konzert des Jenaer Studentenchores "Chorissimo" stand auf dem Programm.

 

Schon auf der Treppe, die zur Kirchent├╝r f├╝hrt standen die Studenten wie zur Begr├╝├čung der G├Ąste bereit und konzentrierten sich auf ihren bevorstehenden Auftritt.

Vorbereitung auf das Konzert

Die Kirche f├╝llte sich zusehends und der Chor nahm vor dem Altar Aufstellung. Pfarrer Hayner stellte ihn vor und begr├╝├čte die anwesenden Zuh├Ârer, die nicht nur aus Hochstedt in die Kirche gekommen waren. Manche waren aus den Nachbargemeinden mit dem Drahtesel her├╝ber gekommen, andere mit dem Auto.

Der Chor bestand aus zehn Mitgliedern und der Pfarrer erw├Ąhnte, dass er deshalb auch den Namen Chorissimo, also kleiner Chor trug.

Die Studenten begannen mit ihrem Programm und ein Lied folgte nach dem anderen. Sie hatten nicht zu viel versprochen und bedienten die angek├╝ndigten Musikrichtungen.

Applaus Dankesch├Ân

Nach einer guten halben Stunde belohnte Applaus und Rufe nach einer Zugabe die Chormitglieder. Diese Zugabe wurde gew├Ąhrt und es wurde wieder mucksm├Ąuschenstill in der Kirche und jeder lauschte dem Lied "The Rose".

Nicht nur die Zuschauer bedankten sich mit Applaus, auch der Pfarrer mit Blumen f├╝r die Chormitglieder, die wiederum ebenfalls dem Pfarrer dankten, dass ihnen die M├Âglichkeit eines Auftritts gegeben wurde.