Wir hatten im Herbst 2020 B√§nke angeschafft, die in unserer Flur aufgestellt worden waren, damit man sich an besonderen Stellen auch einmal ausruhen kann. An einer dieser Stellen stand schon fr√ľher einmal eine Bank. Von ihr waren nur noch die Reste der Betonhalterung der R√ľckenlehne √ľbrig geblieben. Der Halbstamm war damals vor diese √úberreste gestellt worden, damit sp√§ter eine Lehne montiert werden konnte. Die Lehne war damals bereits angeschafft worden. Sie wurde von den Rindenresten befreit, gehobelt, geschliffen und ge√∂lt. Jetzt sollte sie am 13. M√§rz 2022 montiert werden. Der Tag war wie geschaffen daf√ľr, lachte doch die Sonne von einem blauen Himmel herab. Das Werkzeug und etwas Proviant wurden mit einem Zweir√§der zur Bank gefahren und die Arbeiten konnten beginnen.

Ein noch gem√ľtlicheres Pl√§tzchen ist so entstanden, das zum Ausruhen einl√§dt.