Einen Rückblick auf unsere Kroatienfahrt im Mai wagten und präsentierten wir am 7. November 2015 im Bürgerhaus für interessierte Hochstedter. Selbstverständlich waren auch jene Interessierte anwesend, die mit auf die Reise entlang der Adriaküste Kroatiens bis hinunter nach Dubrovnik gefahren waren. Zunächst galt es jedoch am Vortag das Bürgerhaus für den Abend etwas herzurichten. Verwendung fanden dabei als Dekoration auf den Tischen nicht nur herbstlich gefärbtes Laub, sondern auch originale Pflanzen aus Kroatien, die im kommenden Jahr hoffentlich herrlich pinkfarbene Blüten tragen würden. Nachdem die Tische, Stühle und auch der Projektor aufgestellt waren, genehmigten wir uns einen kleinen Vorgeschmack auf den nächsten Abend.

 

Am Vortragsabend selbst bestellten wir zunächst erst einmal unser Essen. Wir hatten uns darauf geeinigt, Pizzen liefern zu lassen. Diese hatten wir am Vortag bereits bestellt und wurden kurz nach 19.00 Uhr geliefert. Schnell hatten wir festgestellt, dass wir doch ein wenig zu viel bestellt hatten, aber wir ließen es uns trotzdem oder gerade deshalb gut schmecken. Es gab verschiedene Sorten und man konnte sich nach seinem Geschmack seine Pizzastücken zusammenstellen.

Wohin nur mit den ganzen Pizza-Schachteln?

Im Anschluss machten wir es uns gemütlich und folgten den Bildern auf der Leinwand. Mit Bildern war es aber nicht alleine getan, denn es gab auch kleine Filmschnipsel zu sehen, die unabsichtlich während der Fahrt entstanden waren und Heiterkeit hervorriefen. Auch eine Kostprobe vom Kroatischen Klapa-Gesang war zu hören, den wir damals auch von Musikern in Trogir vorgetragen bekommen hatten. Der Abend ging sehr kurzweilig vorüber. Der Rückblick auf die Fahrt und die Perlen der Adriaküste Kroatiens hatte allen Spaß bereitet.

Perlen ... und der Weg dahin mit Google-Maps