Am 3. September - einen Tag vor dem Waidfest - hatte sich eine 4. Klasse der Vieselbacher Grundschule zum Museumsbesuch angekĂŒndigt. Von Interesse fĂŒr die Kinder war die Feuerspritze, aber auch die Geschichten um den Waidanbau. Waid und dessen Anbau im Mittelalter gehört in der 3. Klasse zum Heimatkunde-Unterricht und war den Kindern somit ein Begriff. In der oberen Etage waren die Schreibmaschinen von großem Interesse.

Nach der Besichtigung des Museums ging es hinaus zur Außenanlage, wo der Waid wuchs und die Weintrauben an den Reben hingen.