Beitragsseiten

Ein Bericht des Kirmesverein Hochstedt e.V.

In diesem Jahr holten wir unsere 125 j├Ąhrige Jubil├Ąumskirmes, welche wegen Corona nicht stattfinden konnte, nach. Neben einer M├╝llsammelaktion im Fr├╝hjahr und einer K├╝rbisbastelaktion im Herbst bei Globus, hatten wir auch daf├╝r gesorgt, dass unsere B├╝cherhaltestelle einen neuen Farbanstrich bekam. Danke an Roland Kriesel, der uns als ehemaliger Kirmesbursche dabei unterst├╝tzte. Es ist sch├Ân zu wissen, dass es auch Menschen gibt, die uns unterst├╝tzen und nicht gleich dabei die Hand aufhalten, denn nur so kann ein Verein existieren. Allein nur durch Spenden, Eintrittsgelder und Mitgliedsbeitr├Ąge, kann das nicht geschafft werden. Auch an einer Kastaniensammelaktion zur Wildtierf├╝tterung und Saatgutgewinnung beteiligte sich die Hochstedter Kirmesgesellschaft. Es kamen 30 Kilo zusammen. Ein besonderer Dank bei dieser Aktion geht an unseren Tobi.

Unsere diesj├Ąhrigen Kirmesvorbereitungen begannen eine Woche vorher, am Samstag (21.10.2023), mit dem Fichtenholen im Wald ...

... und einer Promotour am Sonntag durch die umliegenden Orte.

 

Diese wurde mit einer Luxus Verpflegung von ein paar M├Ądels der Oldie Kirmesgesellschaft erg├Ąnzt, so dass alle w├Ąhrend der Fahrt gut versorgt waren.

Nachdem wir am Dienstag in Dauerregen das Zelt gestellt hatten und ab Mittwoch Vormittag mit dem Schm├╝cken begannen, ...

... wurde die ausgefallene Theaterauff├╝hrung, welche eigentlich zum Waidfest stattfinden sollte, nachgeholt.

 

Trotz relativ schlechtem Wetter war diese erfreulicherweise mit ca.70 Zuschauern gut besucht und unser ortsans├Ąssiger "Theatermann", Klaus Tkacz, brachte alle zum Lachen.

Am Donnerstag waren alle ehemaligen Kirmesmitglieder eingeladen, um als Kirmesgesellschaft a.D. eine Generalprobe des Einmarschs f├╝r Samstag durchzuf├╝hren. Die Teilnahme war so gut, dass wir uns entschlossen Fassbier beim Kirmeswirt Benni zu bestellen. Er hatte ebenso Freude an diesem Vorhaben, so dass er letztendlich das Fass unserer Kirmesgesellschaft spendierte.

Vorher hatten die M├Ądels aus dem einfachen Kirmeszelt eine dem Jubil├Ąum entsprechende Glitzerwelt in Gold und Silber gezaubert.