Auch im Jahr 2023 konnte wieder eine Museumsnacht veranstaltet werden. Am 17. Mai stand wie in jedem Jahr am Tag vor Himmelfahrt,  das Heimat- und Waidmuseum von Hochstedt im Mittelpunkt. DafĂŒr hatten wir vorher rund um das Museum gewirbelt, Gras und Reben am Hang gegenĂŒber und seit April im Museum krĂ€ftig geputzt. Aber wie es meistens in so alten GebĂ€uden ist, dreht man sich um, hat schon wieder eine Spinne ihr Netz in eine Ecke des Museums gewebt. Bis zum Schluss wurde also der Staubwedel geschwungen.

Am Tag selbst stellten wir unsere Pavillons im BĂŒrgerhaushof auf, den Feuerkorb und selbstverstĂ€ndlich den Bratwurstrost. Die TĂŒren des Museums öffneten sich um 19.00 Uhr und die FĂŒhrungen dauerten an bis gegen 23.00 Uhr. Ununterbrochen wurden Fragen gestellt oder einfach nur besichtigt.

Draußen im Hof des BĂŒrgerhauses hatte man sich bei mĂ€ĂŸigen Temperaturen in den Pavillons niedergelassen, wo es gemĂŒtlicher zuging und man sich am Flackern des Feuers wĂ€rmen konnte.

Ebenso gemĂŒtlich klang die 16. Museumsnacht aus, aufgerĂ€umt werden sollte am kommenden Tag.