Am 2. Dezember 2023, dem Vortag zum ersten Adventssonntag war es an der Zeit für uns den Hochstedter Weihnachtsbaum aufzustellen und zu schmücken. Der Baum war schon drei Tage zuvor an Ort und Stelle gebracht worden, so dass diesmal keine Fahrt mit dem Mini-Traktor nötig war. Für die richtige Stimmung sorgte das Wetter - es hatte geschneit und sogar die noch blühenden Rosen verkleideten sich als Weihnachtswichtel mit weißer Mütze.

Für den Sonnabend hatten die Meteorologen den kältesten Tag angekündigt mit Temperaturen im mittleren einstelligen Bereich unter dem Gefrierpunkt.

Die niedrigen Temperaturen machten jedoch nichts, denn der Glühweinkessel war schon auf die richtige Temperatur gebracht worden.

Es hatten sich einige Hochstedter eingefunden, teils um einen Glühwein oder ein anderes Getränk zu genießen oder um mit anzupacken.

Nach einiger Zeit hingen die Lichterketten am Baum und auch die Kugeln und Schleifen waren angebracht. Jetzt ging es nur noch um den gemütlichen Teil der Veranstaltung.

Erst die Dämmerung brachte den Glanz am Bürgerhaus so richtig zum Strahlen. Nicht nur der Baum leuchtete dort, sondern auch die mit Eiszapfen und Tannengrün geschmückte Minzebank.