„Das ist eine schöne Idee" — diese Worte konnte man aus dem Munde verschiedener Hochstedter am Silvesterabend auf der „BrĂŒcke am Spritzenhaus" hören. Zu Silvester muss keiner alleine sein. So hatten wir im Namen des Hochstedter Kirmesvereins auf ein Glas Sekt eingeladen, um gemeinsam das neue Jahr bzw. das neue Jahrzehnt zu begrĂŒĂŸen.
Es war sehr schön zu erleben, wie viele Einwohner und auch GÀste, welche gerade in Hochstedt bei Freunden verweilten, dieser Einladung gefolgt waren.
Über 50 Erwachsene und fast 15 Kinder konnte man zĂ€hlen. Die
Kirmesgesellschaft spendete 2 Kisten Sekt, die fast aufgebraucht wurden. Vom Gemeindekirchenrat wurden der restliche GlĂŒhwein und einige Naschereien vom Nikolaus-Singen zur VerfĂŒgung gestellt. Mit 2 Bollerwagen machten wir uns, unterstĂŒtzt von unseren Freunden Pia und Gerd, auf den Weg zur „BrĂŒcke am Spritzenhaus" und bereiteten alles vor. Mit Tischdecke und etwas Leucht-
Deko sowie einigen Kerzen schmĂŒckten wir die Bank, um so einen gemĂŒtlichen Empfang zu bieten. Auch der Kirmesvater persönlich kam mit seiner Marie, um die GĂ€ste zu begrĂŒĂŸen, ebenso unsere OrtsteilbĂŒrgermeisterin, welche sehr von dem großen Zuspruch angetan war. Auch brachte Roland Kriesel sogar ein großes Bau-Radio mit, damit wir den genauen Neujahrsstart nicht verpassten — eine gute Idee. Es ist schön zu erleben, dass auf dem Lande noch die gemeinsame GemĂŒtlichkeit zĂ€hlt. Auch wurde gleich im neuen Jahr die Straße mit mitgebrachtem Besen und Kehrschaufel gesĂ€ubert und Familie Gießler stellte ihre MĂŒlltonne zur VerfĂŒgung — Danke dafĂŒr. Und sicher weil sie so viel Spaß hatten, dass vor der TĂŒr mal etwas los ist, spendeten sie gleich noch eine Flasche Sekt dazu.

Wir wĂŒnschen allen Einwohnern von Hochstedt ein gesundes Neues Jahr. Möge 2020 nach Ihren WĂŒnschen und persönlichen Vorstellungen ohne Stress und Hektik ein friedvollen Verlauf nehmen und vielleicht bis zum nĂ€chsten gemeinsamen Jahreswechsel.

Mit herzlichen GrĂŒĂŸen Ihr Hochstedter Kirmesverein

Bilder: Mandy Braun - Danke